With its topic-based working groups and inter- and transdisciplinary focus, the platform addresses urgent social challenges, based on sustainable development. It sees itself as a hub for a solution-oriented dialogue between science and society.

Image: Manu Friedrich

Portrait

Aufgaben

Die Arbeitsgruppen der Plattform SAP konzentrieren sich auf gesellschaftlich relevante Themen und bearbeiten diese naturwissenschaftlich, transdisziplinär und interakademisch. Sie bringen Wissen in den Dialog mit Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft ein und tragen so zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Sie nehmen diese Aufgaben wahr durch:

  1. Aufbau und Pflege thematischer Communities und Netzwerke von Forschenden und Stakeholdern
  2. Internationale Vernetzung und Unterstützung von internationalen Konventionen und internationalen Forschungsprogrammen oder von Forschenden in internationalen Engagements
  3. Erhebung des Wissensstandes zu bestimmten gesellschaftsrelevanten Fragestellungen
  4. Information von Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Medien und Öffentlichkeit über wichtige gesellschaftsrelevante wissenschaftliche Erkenntnisse
  5. Diskussion von spezifischen Fragestellungen mit Experten aus den betroffenenen Forschungsbereichen und Stakeholdern
  6. Einbringen der wissenschaftlichen Kenntnisse in die Verwaltung sowie politische Gremien und Diskussionen (z.B. Vernehmlassungen)
  7. Einbringen von Bedürfnissen und Fragen aus Politik, Verwaltung, Medien, etc. in die Wissenschaft
  8. Vermittlung von Expertinnen oder Experten
  9. Organisationsinterne Kooperation und Vernetzung in den Kerngebieten Früherkennung und Dialog

Contact

SCNAT
Platform Science and Policy (Platform SAP)
House of Academies
PO Box
3001 Bern
Switzerland


Head of Platform
Karin Ammon
Phone.: 031 306 93 51

President
Bernard Lehmann

Board
Florian Altermatt (President Biodiversity Forum)
Markus Stoffel (President Research Committee of Swiss National Park)
Thomas Breu (President KFPE)
Peter Edwards (President Steering Comitee Sustainabilty Research)
Naki Akçar (President SKPH)
Ulrike Sturm (President Forum Landscape, Alps and Parks)
Karin Ingold (President ProClim)
Alexandre Reymond (President Genetic Research Forum)
Christoph Küffer (President td-net)
​Konstantinos Boulouchos (President Energy Commission)